top of page
  • AutorenbildHaidtech

Photovoltaik Mythen: Aufklärung über verbreitete Missverständnisse

Aktualisiert: 22. Sept. 2023



Photovoltaikanlagen sind eine der effektivsten und umweltfreundlichsten Möglichkeiten, erneuerbare Energie zu erzeugen. Trotz ihrer Popularität gibt es jedoch immer noch einige weit verbreitete Mythen und Missverständnisse rund um Photovoltaik. In diesem Blogbeitrag werden wir einige dieser Mythen aufdecken und die Fakten präsentieren, um Ihnen ein klareres Bild von der Realität der Photovoltaik-Technologie zu vermitteln.


Mythos 1: Photovoltaik-Anlagen funktionieren nur bei sonnigem Wetter.


Die Realität: Photovoltaikanlagen können auch bei bewölktem Himmel Strom erzeugen. Während die Stromproduktion bei sonnigem Wetter höher ist, können moderne Solarzellen auch diffuses Licht in Energie umwandeln. Daher erzeugen Photovoltaik-Anlagen selbst an trüben Tagen noch immer Strom, wenn auch in geringerem Maße.


Mythos 2: Photovoltaik-Anlagen sind teuer und rentieren sich nicht.


Die Realität: Die Kosten für Photovoltaikanlagen sind in den letzten Jahren erheblich gesunken, während die Effizienz der Technologie gestiegen ist. Dadurch sind Photovoltaikanlagen heute erschwinglicher denn je. Die Einsparungen, die man durch die Produktion des eigenen Stroms erzielen kann, können die Investitionskosten über die Lebensdauer der Anlage hinweg kompensieren. Zudem gibt es verschiedene Förderprogramme und Anreize, die die Rentabilität weiter verbessern können.


Mythos 3: Photovoltaikanlagen erfordern viel Wartung.


Die Realität: Photovoltaikanlagen sind in der Regel wartungsarm. Die meisten modernen Anlagen sind so konzipiert, dass sie extrem langlebig sind und wenig Wartung erfordern. Gelegentliche Reinigungen der Solarmodule, um Schmutz oder Ablagerungen zu entfernen, reichen in den meisten Fällen aus. Die meisten Anlagen werden mit Garantien geliefert, die sicherstellen, dass etwaige Defekte oder Ausfälle abgedeckt sind.


Mythos 4: Photovoltaikanlagen sind umweltschädlich.


Die Realität: Photovoltaik ist eine der saubersten Formen der Energieerzeugung. Obwohl die Herstellung von Solarzellen mit einem gewissen Energieaufwand verbunden ist, werden die Umweltauswirkungen während des Betriebs der Anlage mehr als kompensiert. Photovoltaikanlagen produzieren keine Emissionen, verursachen keine Luftverschmutzung und tragen nicht zum Klimawandel bei. Zudem sind sie recycelbar, und viele Komponenten können wiederverwendet werden.


Fazit: Photovoltaik-Mythen können zu Missverständnissen und Fehlinformationen führen. Es ist wichtig, die Fakten zu kennen und die Vorteile der Photovoltaik-Technologie zu verstehen.





Nutze die Kraft der Sonnenenergie mit Haidtech GmbH, dein Photovoltaik Experte im Salzburger Pongau.

41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page